Wagen Sie es, milchfrei zu gehen?

Milchprodukte könnten ernährungsphysiologisch als schlechte Idee angesehen werden. Fast die Hälfte der Kalorien, die in die Vollmilch gelangen, gelten als Fett, und fast alle Kohlenhydrate werden als Zucker in Form von Laktose eingestuft, die schwer verdaulich ist. Milchprodukte sind bekanntermaßen äußerst problematisch für Ihre Gesundheit, einschließlich chronischer Stauungen und Verdauungskomplikationen. Darüber hinaus enthalten Milchprodukte keine Ballaststoffe oder Eisen und es fehlen daher wichtige Nährstoffe, die Ihr Körper für einen effizienten Betrieb benötigt.

Es sind nicht nur Menschen, die von der Milchverrücktheit betroffen sind. In Bezug auf das Milchgeschäft gibt es mehrere ethische Fragen, die nicht dringlicher sind als die Lebensqualität des Lieblingstiers der Farm. Vielen Milchkühen wird die Möglichkeit genommen, im Freien zu grasen, statt sich auf Stände auf Fabrikfarmen mit einer Lebenserwartung von nur einem Viertel der Kuh zu beschränken, die in der freien Natur leben.

Wenn man die ethischen und ernährungsphysiologischen Auswirkungen der Unterstützung von Milchprodukten kombiniert, wird deutlich, warum so viele Menschen dazu gebracht wurden, Milchprodukte endgültig aus ihrer Ernährung zu streichen. Die große Frage ist jedoch, was diese cremigen, reichhaltigen Komfortnahrungsmittel ersetzen wird, die wir alle lieben und von denen wir abhängig sind. Es scheint ein Verbrechen zu sein, einen Mr. Whippy an einem Sommertag abzulehnen, und Cracker ohne Käse sind eine große Straftat, geschweige denn Müsli ohne Milch!

Aber Sie müssen sich keine Sorgen machen, denn jedes Milchprodukt hat eine grausamkeitsfreie Alternative. Kuhmilch kann durch Soja-, Reis- und Nussmilch ersetzt werden, die sogar in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich ist.

Butter ist eine wichtige Zutat, um einer Mahlzeit Geschmack zu verleihen. Daher muss eine Alternative gefunden werden. Es gibt jetzt Nichtmilchbutter, die aus Pflanzen- oder Kokosöl hergestellt werden.

Die aktuelle Generation scheint alles mit Käse zu ergänzen, daher ist ein Ersatz dringend erforderlich, obwohl der Geschmack möglicherweise nicht so packend ist, werden Nichtmilchersatzprodukte auf dem Markt wettbewerbsfähiger. Wie Käse, die aus Soja oder Nüssen hergestellt werden.

Eine Zusammenfassung aller Alternativen zu herkömmlichen Milchprodukten wäre ohne Eis unvollständig. Zu unseren Top-Optionen für Nichtmilchprodukte gehören Sorbets und Eiscreme aus Nichtmilchprodukten.

Die Frage ist, wagen Sie es, milchfrei zu gehen?

UNSERE BESTEN VERKÄUFER

NEU